Geschichte

Čeladná

Čeladná ist ein malerisches Dorf in den Mährisch-Schleischen Beskiden. Der gröbte Teil des Ortsgebiets ist bergig, mit Wäldern bedeckt. Die Anfänge des Dorfes kann man vielleicht in das 14.Jh.legen. Die erste schriftliche Erwähnung über Čeladná stammt jedoch erst aus dem Ende des 16.Jahrunderts, im Urbarium der Hukvalder Herrschaft aus dem Jahre 1581. Den genauen Ursprung des Namens kenne ich nicht, eine mögliche Version ist nach dem Bezugsort im Pass - Zahlungsenge (Stavislav Tofel 2000). Die ursprüngliche walachische Besiedlung wurde für den Bedarf im Hüttenwesen, der Erzföorderung, der Holzkohleerzeugung im 17. und 18.Jh. und witer für die Entwicklung der Weberei und Wolleverarbeitung ergänzt.

Durch das Dorf flieben zwei Flüsse mit den Namen Čelad0nka, der in den Teil Podolánky durch ein ca.9 km langes schmales Tal, das stellenweise über 700 m tief ist, fliebt Im nördlichen Teil fliebt er durch das bewohnte Zentrum des Dorfes mit der Kirche des St. Johannes Nepomuk, einer Grundschule und einem Kindergarten. In dem nordwestlichen Teil im Areal des ehemaligen Kurorts Skalka finden Sie das Beskiden - Rehabilitationszentrum, in dem man Patienten nach Herzoperationen und Schlaganfällen heilt.

Sportliches Erleben ist durch Radsport, Fubwanderung, Paragliding und Baden im Fluss gegeben, und geplant ist ein Aquapark. In der Lokalität unter dem Stolová befindet sich der Prosper Golf Club. Es handelt sich um einen 27-Loch Golfplatz, mit der Nachrüstung von 9 Golflöchen, einem Driving Range mit bedeckten Abschussstellen und einer Läange von 260 m. Gleich nebenan befindet sich eine bedeckte Reithalle uns Ställe. Im Nordes des Dorfes befindet sich eine Zone für Unternehmertätigkeiten.

Fläche : 59,08km2
Bewohneranzahl : 2155 (VI/2003)
Niedrigste Stelle im Dorf: 385 m ü.M.
Höchste Stelle im Dorf: 1276 m ü.M.(Smrk)
Lage: Čeladná liegt im östlichen Zipfel der Tschechischen Republik, 5km von der slowakischen und 30km von der polnischen Grenze entfernt. Ein Zugang ist über die Kommunikation der II.Klasse 483 uas Frýdlant nad Ostravicí 5km und der Bahnstrecke der Tschechischen Bahnen ČD 323 möglich.
Zentren: Frýdek-Místek 15km, Ostrava Flughafen 25km

kalendář akcí

Moravskoslezský kraj
Dieser Projekt wurde finanziert vom Budget schlag des Maehrisch-Schlesichen Bezirkes.



Sport

Mobilní turistický
průvodce Čeladnou
Im Zentrum der Stadt wurde ein neuer Marktplatz erbaut, rundherum mit Zehnern von neuen Wohnhaüsern und modernen Wohnungen, Geschäften und auch einem neuen modernem Hotel. Auf die Bäder-Tradition vom Jahre 1902 tut anknuepfen das Beskiden-Zentrum für Rehabilitation, welches ihnen zu Verfügung steht samt dem neuerbauten Zentrum CARA WELLNESS. Grossen Beitrag leistet söben das Spitzenareal für Golf-Spiel mit 36 Grübchen und deshalb gehört nun Čeladná zu meist besuchten Ortschaften im Norden des Landes Mähren. Wir glauben und versichern, dass sich Čeladná auch ihr Herz erobern wird und sie mit Freude oft zurück- kehren werden, oder kann aus dem schönen Städtchen Čeladná sogar euere neue Heimat entstehen.
Moravskoslezský kraj Dieser Projekt wurde finanziert vom Budget schlag des Maehrisch-Schlesichen Bezirkes.